Die Einteilung der verschiedenen Bewerbe bei Westernreitturnieren kann mitunter verwirrend sein. Das liegt nicht nur an der Vielzahl der Disziplinen, sondern auch an den unterschiedlichen Turnierklassen:

  1. Rookie (R) – 20 Punkte!
  2. Novice Amateur (NA) – 40 Pinkte!
  3. Amateur (A)
  4. Offene Klassen (O)
  5. Jugendklasse (Y) , zusätzlich unterteilt in
    • Jugend (8 – 15 Jahre)
    • Junioren (16 – 18 Jahre)
    • und Young Rider (16 – 21 Jahre)

Dabei spielt das Alter des Reiters nur in den Jugendklassen eine Rolle: Es gilt dabei immer das Alter des Reiters am 31. Dezember des Kalenderjahres. In allen anderen Klassen geht es vielmehr um den Ausbildungsstand des Reiters. Auch das Alter des Pferdes kann entscheidend sein.

Offene Klassen: hier starten die Profis. Als Profi gilt, wer gegen Entgelt fremde Pferde (be)reitet und Unterricht gibt oder eine Ausbilderlizenz hat. Nur wenn diese Lizenz ruhend gemeldet ist, kann auch in der Amateur Klasse gestartet werden.

Amateure dürfen in der Open und/oder Amateur-Klasse starten.

Als Novice Amateur gilt, wer in der jeweiligen Disziplin weniger als 40 Turnierpunkte erreicht hat.

Als Rookie gilt, wer in der jeweiligen Disziplin weniger als 20 Turnierpunkte erreicht hat.

In den Offenen Klassen, wird zusätzlich nach dem Pferdealter wie folgt eingeteilt:

A. Snaffle Bit-Klasse; 3-5-jährige Pferde, ein- oder beidhändige Zügelführung
B. Hackamore-Klasse; 3-5-jährige Pferde, ein- oder beidhändige Zügelführung
C. Junior Bit-Klasse; 3-5-jährige Pferde, einhändige Zügelführung
D. Senior Bit-Klasse; 6-jährige und ältere Pferde, einhändige Zügelführung
E. All Ages; 3-5-jährige Pferde entweder im Snafflebit / Hackamore ein- oder beidhändige Zügelführung oder Bit, einhändige Zügelführung; 6-jährige und ältere Pferde, Bit, einhändige Zügelführung

Dabei kann der Richter noch über eine Zusammenlegung oder weitere Trennung der Klassen (All Ages) entscheiden.

 

Turnierklassen
Markiert in: